Mittwoch, 12. Juli 2017

Rakubrand - wieder im Angebot :)

Bei meiner heutigen Arbeit handelt es sich um eine Obstschale (d = ca. 25 cm) in Rakubrand, welche somit als Mosaikoptik in verschiedenen Schritten gebrannt wurde :).


Die Schüssel habe ich in Aufbautechnik aus rotem Ton gefertigt. In den nassen Ton wurden die Löcher eingedreht und somit letztendlich ausgestochen. Der erste Brand erfolgte bei ca. 1050 °C.



Die Mosaikoptik wurde mit dem Rakubrand realisiert, welches ihr beispielhaft an dem folgenden Videobeitrag (bei Youtube:  https://youtu.be/2okPDIXHh8M) nachvollziehen könnt.




Der Rakubrand ist dabei eine der komplexesten und spontansten Veränderungen, welche man mit einer Glasur erzielen kann. Aus diesem Grunde hat der Rakubrand auch eines der größten Überraschungsmomente nach dem Erkalten der Keramik aufzuweisen :).

Wenn ihr also Lust oder Interesse bekommen habt, Rakubrand auszuprobieren - wendet Euch über Kontakt oder das Kontaktformular an mich :).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen