Montag, 29. Juli 2013

Auftragsarbeit - nach Wunsch "Wüstenhauch"

Nach Auftrag habe ich ein Gegenstück zu der Schale "Frozen Waves" (hier findet ihr auch die Anleitung) gefertigt. Die Schale sollte eine warme und dem Material Ton mehr ursprüngliche Ausstrahlung haben - Stichwort Wüstenhauch :) - also ideologisch eigentlich dem Gegenteil entsprechend .


Ich hatte die Schale "Frozen Waves" vor 2 Monaten hier vorgestellt und nun folgte dem interessanten Auftrag und Vorstellung eine zweite Schale zu fertigen - wobei es eine große Herauforderung für mich war. Die Schale ist aus 2 Tonsorten -weiß und rot- so gemischt, dass sich die Tonsorten binden aber nicht zu sehr vermischen (Layer), denn ich wollte ja den Effekt der Dünen -Wellen- verstärken.


Es musste aber nicht nur ästhetisch sein - vor allem musste die 2 Tonsorten so gebunden werden, dass sie sich nicht wieder beim Brennen trennen. Da die Tonsorten  sowie chem. als auch physikal. spezifische Unterschiede (selbst unterschiedliche Brenntemperaturen haben) der Tonplättchen haben ist es auch bei guter handwerklicher Arbeit beim Brennvorgang auch ein kleines Lottospiel...


Zuletzt habe ich den Teller noch mit einer klaren Glasur gebrannt, welche diese brechende Muster der Glasur ergibt und an Trockenrisse des Wüstenbodens erinnert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen